Seaco, Jura oder DeLonghi? Wir testen Kaffeevollautomaten und berichten über Vor- und Nachteile, Ausstattung und Geschmack.
Open
X

Kaffeevollautomat Test 2014 – welches Gerät ist der aktuelle Testsieger?

Der beliebteste allmorgendliche Wachmacher ist heutzutage aus keinem Haushalt mehr wegzudenken: Die Rede ist natürlich vom Kaffee. Für Genießer, die bei der Kaffeezubereitung nur auf die Königsklasse setzen, führt kein Weg an den Kaffeevollautomaten vorbei. Per Knopfdruck wird das „schwarze Gold‟ durch das integrierte Mahlwerk vollautomatisch frisch zubereitet. Das grundlegende Produkt ist immer Espresso – wer will, kann durch Zugabe von Wasser oder Milchschaum das gewünschte Heißgetränk erhalten: Latte Macchiato, Cappuccino, Milchkaffee, Café Latte und viel mehr. Die besten Vertreter der Kaffeevollautomaten finden sich in der Bestenliste auf dieser Seite zusammen mit dem aktuellen Testsieger.

Für das gewünschte Aroma sorgen die frisch gemahlenen Bohnen und der besonders hohe Druck, mit dem das Wasser durch den Filter gepresst wird. Zugleich muss im Vorfeld einer Anschaffung natürlich auch auf leisen Betrieb, einfache Reinigung und ein intuitives, übersichtliches Bedienfeld geachtet werden. Ein Vorteil vereint alle Kaffeevollautomaten: Neben hoher Qualität wird der Kaffee stets auch recht schnell zubereitet – allerdings meistens nur Tasse für Tasse.

Guter Geschmack hängt bei Vieltrinkern auch gerade vom Mahlgrad der Kaffeebohnen ab – glücklicherweise lässt sich bei vielen Kaffeevollautomaten eine individuelle Einstellung für die grobe oder feine Bohnen ganz nach persönlicher Vorliebe einstellen. Im nachfolgenden Test müssen sich die Kaffeevollautomaten noch einigen weiteren Bewertungskriterien stellen, um einen möglichst umfangreichen Überblick zu ermöglichen.

PlatzBildKurztestbericht / weiterführende Informationen
1

DeLonghi ECAM 22110B – unser neuer Testsieger im Kaffeevollautomat Test

Kaffeevollautomat Test - TippsDer DeLonghi ECAM 22110B Kaffee-Vollautomat ist mit seinen knapp 264 Euro ein wahres Schnäppchen. Doch hält dieser Automat auch, was er verspricht? An erster Stelle kann man sagen, er kommt mit einer Vollausstattung daher. Ob man schnell den morgendlichen Kaffee zubereiten will oder sich einen cremigen Cappuccino gönnen möchte, der Automat bringt die nötigen Einstellungen mit. Zudem kann er zwei Tassen gleichzeitig zubereiten und sowohl die Wasser- wie auch die Kaffeemenge, lassen sich von Hand justieren. Die Bohnen verlieren im Behälter nicht das geringste ihres Aromas, denn dieser ist entsprechend versiegelt, so dass auch nach längerer Pause, das Heißgetränk nicht fad schmeckt. Der Kaffeeauslauf des Kaffeevollautomaten ist in unserem Test höhenverstellbar und eignet sich somit auch für größere Tassen. Von diesen lassen sich bis zu 14 zubereiten, bevor der Kaffeesatzbehälter geleert werden muss. Der DeLonghi ECAM 22110B Kaffee-Vollautomat verfügt über einen Energiesparmodus und kann jederzeit über den Hauptschalter vollständig abgeschaltet werden. Soweit zu den technischen Details. Doch wie bewährt sich dieser Vertreter seiner Zunft in der Praxis? Wenn man das Gerät auspackt, stellt man schnell fest, er wirkt sehr schlicht. Dies ist aber kein Nachteil, sondern zeugt nur von seiner Benutzerfreundlichkeit. Schon kurz nach dem Anschließen und mit wenigen Handgriffen, kann man ohne große Vorkenntnisse seine erste Tasse zubereiten. Dabei kann man wirklich überrascht sein, denn das Mahlgeräusch ist sehr leise. Im ersten Moment fragt man sich unweigerlich, ob die Maschine auch richtig funktioniert. Doch das gebrühte Kaffeegetränk überzeugt den Nutzer bald davon, dass es tatsächlich so ist. Durch die Höhenverstellbarkeit kann man auch seine Lieblingstasse ohne Probleme nutzen, selbst wenn diese etwas höher ausfallen sollte. Reinigen lässt sich der DeLonghi ECAM 22110B Kaffee-Vollautomat absolut ohne Probleme. Die Brühgruppe kann einfach am Griff herausgezogen werden und lässt sich ganz einfach ausspülen. Auch der Wasserbehälter kann entfernt werden, muss er aber nicht, denn die Maschine entkalkt sich vollständig von alleine.

DeLonghi ECAM 22.110.B Kaffee-Vollautomat (1.8 l, 15 bar, 1450 Watt, Dampfdüse) glossy black
4.6 von 5 Sternen 4.6 von 5 Sternen
bei 487 Kundenbewertungen
aktueller Amazon Preis : nur 301,99€
Jetzt zum Angebot und sparen.
zum Testbericht
2

DeLonghi ESAM 3000 B – ehemaliger Testsieger im Kaffeevollautomat Test

Der DeLonghi 3000 B ist eine der praktischen und kompakten Maschinne, die technisch gut durchdacht ist und im Testbericht durch ein ansprechendes Preis-Leistungsverhältnis überzeugt. Hier zahlt man einen geringen Preis für einen ordentlichen Genuß. Im Testbericht zeigen sich lediglich kleine Verbesserungsmöglichkeiten, wie beispielsweise die Heizplatte, auf welcher die Tassen leider nicht wirklich heiß werden. Allerdings kann man aus Erfahrung dieses kleine Manko ganz einfach ausgleichen, indem man die Tassen vor dem Brühvorgang schnell mit heißem Wasser ausspült. Auch der leider nicht spülmaschinenfeste Tresterbehälter wurde als Nachteil im Test ausgelegt. Alles in allem aber ändern diese kleinen Schwächen im Kaffeevollautomaten Testbericht nichts am nahezu perfekten Kaffeegenuss, den dieser Vollautomat nach unserem Test eindeutig bietet. Die Kaffeefreude beginnt schon bei der Zubereitung, denn das Kegelmahlwerk arbeitet „Super Silent“, also fast im Flüsterton und durch die individuelle Einstellung der Wasser- und Kaffeemenge kann nahezu jede Variation gebrüht werden. Und selbstverständlich, wie es sich schließlich für einen ordentlichen Kaffeevollautomaten gehört, sind auch andere Kaffee-Varianten wie Cappuccino, Latte macchiato oder Espresso schnell, geschmacksrund und super einfach zubereitet. Beim Thema Crema braucht man bei der DeLonghi allerdings ein wenig Übung bzw. Zeit für ein gewisses „Fein-Tuning“, damit der in vierzehn Stufen einstellbare Mahlgrad des Kaffeevollautomaten auch zur (individuell) perfekten Crema führt. Zudem ist es durchaus möglich, dass man mehrere Bohnensorten ausprobieren sollte, um ein gelungenes Zusammenspiel zwischen Bohnen und Maschine feiern zu können. Was aber eigentlich den Spaß an diesem Kaffeevollautomaten eher vergrößert als trübt, denn aufgrund der einfachen Bedienungsoberfläche ist der Umgang mit dieser DeLonghi eine sehr angenehme und einfache Tätigkeit, die man dank des automatischen Entkalkungs- und Spülprogramms nicht als Arbeit oder Aufwand, sonder eher als Hobby und Freizeitvergnügen empfindet. Nach unserer Testdurchführung bekommt das Gerät von den Testexperten ein klares „Ja!“, und zwar ganz unabhängig davon, welche Kaffeegenuss-Vorlieben man letztendlich hat.

DeLonghi ESAM 3000.B Kaffee-Vollautomat (1.8 l, 15 bar, Dampfdüse)
4.2 von 5 Sternen 4.2 von 5 Sternen
bei 1489 Kundenbewertungen
aktueller Amazon Preis : nur 286,99€
Jetzt zum Angebot und sparen.
zum Testbericht
3

Bosch TES50358DE im Kaffeevollautomat Test

Mit dem TES50358DE VeroCafe Latte bietet Bosch einen Kaffeevollautomaten an, der mit seinen zahlreichen Wahlmöglichkeiten jedem Kaffeeliebhaber höchsten Komfort liefern soll. Die Firma verspricht neben einem attraktiven Design eine überdurchschnittlich gute Bedienbarkeit und zudem eine angenehm leise Arbeitsweise. Doch was leistet der Kaffeeautomat im Alltag?

Gleich bei der ersten Nutzung fällt positiv auf, dass man nicht nur die Tassengröße einstellen kann – dies ist mittlerweile ein Feature, das einige Kaffeevollautomaten Hersteller besitzen – sondern auch die Stärke des Kaffees bequem durch eine Drehbewegung verstellen kann. So ist es möglich, für den eigenen Kaffeegenuss “stark” einzustellen und für den Kaffeegenuss bei einem Geburtstag oder einer anderen Familienfeier “normal” oder “mild” zu wählen, wenn nicht alle Gäste einen starken Kaffee wünschen.

Ein weiterer Punkt, der sich besonders im Alltag bewährt, ist die Selbstreinigung des Milchschäumers. Vor allem bei älteren Kaffeevollautomaten konnte es hier zu Ablagerungen kommen, die sich bei Latte Macchiato auf die Qualität und den Geschmack des Milchschaums auswirken konnten. Ferner ist gerade die Latte Macchiato Fans ist auch der höhenverstellbare Kaffeeauslauf konstruiert worden, so dass das Lieblingsgetränk auch in einem Glas genossen werden kann.

Trotz der hohen Komplexität des Kaffeevollautomaten arbeitet er sehr leise und stört nicht. Selbst das Mahlen von Kaffeebohnen ist vor allem im Verhältnis zu älteren Kaffeevollautomaten angenehm geräuscharm. Auch das “Kaffeezapfen” und das MilkSteam-System arbeiten im Test in einem sehr dezenten akustischen Bereich, so dass man auch dann nicht gestört wird, wenn das Gerät in der Büroküche steht.

Was vor allem bei älteren Kaffeevollautomaten oftmals negativ aufgefallen ist, waren die häufigen Reinigungsintervalle, die notwendig waren, um die Qualität des ausgegebenen Kaffees aufrecht zu erhalten. Die Reinigung raubte nicht nur viel Zeit, sondern war nach einer gewissen Zeit schlicht lästig. Auch daran hat Bosch gedacht und das Gerät so konstruiert, dass es sich nach jedem Brühvorgang automatisch selbst reinigt. Selbstverständlich ist eine regelmäßige manuelle Reinigung noch immer angezeigt, aber nicht mehr so häufig notwendig als bei nicht selbstreinigenden Kaffeeautomaten.

Alles in allem überzeugt der TES50358DE Kaffeeautomat von Bosch einerseits durch seine zahlreichen Funktionen und Einstellmöglichkeiten, andererseits durch sein ausgeklügeltes Reinigungssystem.

Bosch TES50358DE Kaffee-Vollautomat VeroCafe Latte (1.7 l, 15 bar, externes Milchsystem) dunkelbraun
4.4 von 5 Sternen 4.4 von 5 Sternen
bei 61 Kundenbewertungen
aktueller Amazon Preis : nur 499,00€
Jetzt zum Angebot und sparen.
zum Testbericht
4

HD8752/95 Intelia im Kaffeevollautomat Test

Kaffeetrinker lassen sich grundsätzlich in zwei Kategorien unterteilen: diejenigen, die bevorzugt schnell eine Tasse Kaffe trinken möchten und dabei vor allem auf Padmaschinen zurückgreifen und diejenigen, die in erster Linie auf frisch gemahlenen Kaffee und das unverfälschte Aroma durch langsames Aufbrühen in einer klassischen Maschine bevorzugen.

Der italienische Maschinenhersteller Saeco setzt mit der HD8752/95 Intelia genau an der Schnittstelle an: schneller Kaffeegenuss bei voller Aromaentfaltung dank der Technik eines Vollautomaten. Galten diese Maschinen jahrelang vor allem als reine Industriemaschinen für Restaurants und Kaffeehäuser, konnte unter anderem Saeco die Vielfalt dieser Variante immer stärker in haushaltsfähige Geräte verpacken, sodass sich auch mit einem kleineren Budget Vollautomaten realisieren lassen.

Als Einstiegsgerät stellt sich dabei der HD8752/95 Intelia dar, der mit seinen Maßen von 44,3 x 31,6 x 47,2 cm nur unwesentlich größer ausfällt als eine etwaige Padmaschine und somit selbst in kleineren Küchen seinen Platz finden dürfte. Optisch in hellgrauem und schwarzen Kunststoff gehalten wirkt das Gerät ebenso wertig wie sachlich. Zentral an der Front befindet sich oberhalb des Auslasses das Bedienfeld, welches die wesentlichen Funktionstasten beinhaltet. Für Nutzer mit verschiedenen Gefäßgrößen lässt sich der Auslass in der Höhe zwischen verstellen, der nebenliegende Milchaufschäumer bleibt jedoch starr in der vorgegebenen Position, was allerdings im alltäglichen Bedarfsfall nicht stört.

Dank des patentierten keramischen Mahlwerks können die Bohnen in fünf Mahlstufen entsprechend der jeweiligen Vorlieben gemahlen werden, sodass von einer klassischen Crema bis hin zu einem vollmundigen Espresso nahezu jede Kaffeevariante gebrüht werden kann. Der Milchaufschäumer lässt sich mit einem separat aufgestellten Milchbehälter nutzen um etwa einen Cappuccino zu verfeinern.

Einer der großen Nachteile bei den Vollautomaten ist die Reinigung der Maschine, Saeco setzt hier gezielt an und stattet die HD8752/95 Intelia mit einem automatischen Reinigungs- und Entkalkungssystem sowie einer komplett herausnehmbaren Brühgruppe aus.

Somit stellt sich der Saeco HD8752/95 Intelia Vollautomat als kleiner Alleskönner für den täglichen Bedarf dar, der sich sowohl von der Handhabung als auch von der erzielten Kaffeequalität nicht vor höherpreisigen Modellen verstecken braucht und gerade Einsteigern das Kaffeetrinken als Genuss schmackhaft macht.

Saeco HD8752/95 Intelia Kaffeevollautomat, automatischer Milchaufschäumer, silber
4.5 von 5 Sternen 4.5 von 5 Sternen
bei 69 Kundenbewertungen
aktueller Amazon Preis : nur 392,90€
Jetzt zum Angebot und sparen.
zum Testbericht
5

Melitta E 970 im Kaffeevollautomat Test

Der Melitta E 970 Kaffeevollautomat kommt mit einer umfangreichen Ausstattung daher und möchte vor allem mit seiner einfachen Bedienbarkeit überzeugen.

Was die Qualität des Kaffees angeht, entpuppt sich die Maschine als echte Alternative zu Maschinen von DeLonghi oder Jura. Capuccino, Espresso, Milchkaffee, Latte Macchiato oder ein herkömmlicher Kaffee genügen höchsten Ansprüchen, die richtigen Kaffeebohnen vorausgesetzt, und kommen immer heiß aus der Maschine. Dank der My Coffee-Funktion können insgesamt vier Benutzer ihre individuellen Kaffeevorlieben programmieren und genießen innerhalb kürzester Zeit, mit lediglich einem Tastendruck ihre Lieblingskaffeespezialität. Die intelligente Stahlmühle ist 3-stufig und verfügt über eine automatische Mahlgradregulierung. Für die Kaffeestärke stehen insgesamt vier Stufen zur Verfügung und für die Brühtemperatur drei Stufen. Die Bedienung erfolgt intuitiv über das Memory-Switch Wählrad, sodass die Auswahl zwischen Kaffee, Espresso, Capuccino, Milchkaffee oder Latte Macchiato besonders einfach ist.

Die Illumination Control führt den Benutzer durch ein gut strukturiertes Menü zur gewünschten Kaffeespezialität. Der Kaffeevollautomat verfügt über zwei getrennte Kammern für Bohnen und einen separaten Trichter für gemahlenen Kaffee, sodass man schnell zwischen Kaffee und Espresso wechseln kann, ohne die Bohnen auszutauschen. Der All-in-One-Auslauf erlaubt die Verwendung von kleinen Espressotassen oder großen Latte Macchiato Gläsern und es ist darüber hinaus möglich zwei Tassen zeitgleich zuzubereiten. Sowohl der Wasser- als auch der Milchbehälter lassen sich problemlos abnehmen, um sie zu reinigen. Dasselbe gilt etwa für die Brühgruppe, den Tresterbehälter und das Edelstahltropfblech. Die Maschine selber reinigt und entkalkt sich automatisch.

Im Vergleich zu vielen anderen Kaffeevollautomaten ist der E 970 von Melitta darüber hinaus sehr energiesparend, da sich zum Beispiel die Abschaltung programmieren lässt. Darüber hinaus gibt es einen 0-Watt-Schalter mit dem sich der Kaffeevollautomat vollständig abschalten lässt.

Melitta E 970-103 schwarz Kaffeevollautomat Caffeo CI -One-Touch-Funktion -LCD-Display -Milchbehälter
4.3 von 5 Sternen 4.3 von 5 Sternen
bei 410 Kundenbewertungen
aktueller Amazon Preis : nur 679,00€
Jetzt zum Angebot und sparen.
zum Testbericht
6

Saeco HD8751/11 im Kaffeevollautomat Test

Der Hersteller Saeco verspricht mit seinem Kaffee-Vollautomaten ein ausgezeichnetes Aroma, da mit einem hochwertigen Keramikmahlwerk ganze Kaffeebohnen vorgemahlen werden, die Brühtemperatur ideal ist und man die Brühstärke vorher, je nach Gusto, einstellen kann. Zusätzlich wird damit geworben, dass der Automat einen Award des Centro Studi Assagiatori – Italian Tasters gewonnen hat. Doch wie schlägt sich der Automat in der Praxis?

Ein echtes Highlight in Sachen Bedienbarkeit ist sicherlich das Display. Sofort bei der ersten Nutzung fällt die Farbwahl der Icons auf, anhand derer der Automat mit dem Verbraucher kommuniziert. Man entschied sich hier klassisch für die Farben Grün, Gelb und Rot. In Analogie zur Verkehrsampel kann man den Automaten bei Grün verwenden, bei Gelb ist abzuwarten – so wird beispielsweise das gelbe Icon angezeigt, wenn der Automat das Wasser aufheizt – und bei Rot muss eingegriffen werden, um beispielsweise Wasser nachzufüllen. Das leuchtet ein und ist absolut praxistauglich. Auch im Ganzen kann das LED-Display mit seiner hellen Anzeige und klaren Menüführung überzeugen. Obwohl dem Automaten ein umfassendes Handbuch beiliegt, ist es schon bei der Erstbenutzung durch die intuitive Bedienbarkeit möglich, seinen Lieblingsespresso oder -kaffee zu bekommen.

Als sehr positiv erweist sich auch die Reinigung der Brühgruppe, welche sich in der Tat wie vom Hersteller der Kaffeevollautomaten versprochen leicht reinigen lässt: Sie muss lediglich aus dem Kaffeevollautomaten genommen und unter kaltem oder lauwarmen Wasser abgespült werden. Dies spart Zeit, weil die Reinigung im Test schnell und problemlos ist und wirkt sich förderlich auf das Aroma aus. Auch die restliche Reinigung des Kaffeevollautomaten funktioniert problemlos für den Nutzer: Der Kaffeekreislauf reinigt sich nämlich vollautomatisch, sodass man sich hiermit gar nicht erst aufhalten muss.

Bei all diesen Vorteilen stellt sich natürlich die Frage nach den Einmal- und den Unterhaltskosten. Der Stromverbrauch ist hier ein echter Pluspunkt, der erfreulich gering ausfällt und im Standby-Modus gerade einmal ein einziges Watt benötigt. Blickt man bei all den Vorzügen des Geräts nun auf den Preis, scheint dieser mehr als konkurrenzfähig.

Saeco HD8751/11 Intelia Kaffeevollautomat, Keramikmahlwerk, Dampfdüse, schwarz
4.3 von 5 Sternen 4.3 von 5 Sternen
bei 546 Kundenbewertungen
aktueller Amazon Preis : nur 299,95€
Jetzt zum Angebot und sparen.
zum Testbericht
7

DeLonghi ESAM 3200 S im Kaffeevollautomat Test

Im Großen und Ganzen liefert auch dieser Test des Kaffeevollautomaten gute bis sehr gute Ergebnisse. Dank der ausführlichen und gut formulierten Bedienungsanleitung ist es von Anfang an möglich, schmackhaften und im Stärkegrad variablen Kaffee aufzubrühen. Zudem sind alle Bedienelemente an der Vorderseite angebracht, somit war es im Kaffeevollautomat Test fast nicht möglich, irgendetwas falsch zu machen oder die Handhabung als aufwendig oder kompliziert zu betrachten. Und selbst die Reinigung wird durch das vollautomatische Spül- und Entkalkungsprogramm eher zum Kinderspiel als zum Arbeitsaufwand, wie man ihn von so manch anderem Kaffeevollautomaten leider gewohnt ist. Was manchmal ein wenig stört, ist der mehrmalige schrille Ton, den die ESAM 3200 S beim Einschalten von sich gibt. Und auch das als zwar sehr leise angepriesene Mahlwerk ist für manche Ohren in unserer Überprüfung ein wenig zu laut. Aber das ist, wie so vieles im Leben, von Benutzer zu Benutzer unterschiedlich und kann somit nicht wirklich als Minuspunkt aufgeführt werden. Letztendlich gibt bei diesem hervorragenden Preis – Leistungsverhältnis das Endprodukt selbst den Ausschlag und hier gibt es beim DeLonghi 3200 Kaffeevollautomaten keine Beanstandungen. Das Ergebnis der Testberichte ist stets heiß und die Crema so dicht, dass der Zucker nur ganz langsam und fast in Zeitlupe durchsickert. So muss es auch sein. Hinsichtlich des Milchschaums gibt es bei diesem Kaffeevollautomaten ebenfalls keine Beanstandungen. Er ist weich, zart und dennoch stabil genug, um beispielsweise einem Kakao-Herzen einen geeigneten Rahmen zu bieten. Die jeweiligen Kaffeestärken waren im Test manuell einstellbar und auch wenn die Heizplatte vielleicht nicht alle Erwartungen erfüllt, so werden diese doch vom Rest der Maschine teilweise sogar übertroffen. Kaffeevollautomaten, die durchaus Lust auf mehr als nur 2 Tassen machen und dank der kompakten Abmessungen sicherlich in den meisten Küchen oder Büros ihren festen Stammplatz finden. Und wem eben heute mal nicht nach Cappuccino, Espresso oder dergleichen ist, der kann die Heißwasser-Funktion nutzen und sich einen Tee zubereiten. Hier ist an alles gedacht – und somit ist dieses Gerät für Singles, Paare, Bürogemeinschaften, Handwerksbetriebe und vieles mehr gleichermaßen geeignet.

DeLonghi ESAM 3200 S Magnifica Kaffee-Vollautomat Magnifica (1.8 l, 15 bar, Dampfdüse)
4.2 von 5 Sternen 4.2 von 5 Sternen
bei 428 Kundenbewertungen
aktueller Amazon Preis : nur 312,09€
Jetzt zum Angebot und sparen.
zum Testbericht
8

DeLonghi ECAM 23420 SB Kaffeevollautomat im Test

Wer bei seinem morgendlichen Kaffee auf den vollen Geschmack nicht verzichten möchte und auch zwischendurch gerne regelmäßig auf das beliebte Heißgetränk zurückgreift, der sollte langfristig über den Kauf eines Kaffeevollautomaten nachdenken. Neben Saeco, Jura, Krups und Melitta bietet auch die Marke DeLonghi zahlreiche hochwertige Modelle an. Der „Cappuccino ECAM 23420 SB“ beispielsweise ist ein sehr kompaktes und kleines Modell, welches auch gut in eine Singleküche passt. Dennoch wirkt die Maschine absolut wertig und mit ihrer silbernen Farbe sehr elegant. Trotz der recht kompakten Maße sind sowohl der Bohnen- als auch der Wassertank ausreichend groß, um zahlreiche Tassen Kaffee zu produzieren.

Lobenswert ist die Möglichkeit, den 1,8 Liter großen Wasserbehälter nach vorne entnehmen zu können. Dies macht den Bedienkomfort der Maschine ebenso aus wie das übersichtlich gestaltete Display mit den großen Symbolen. Nach einer relativ kurzen Aufheizzeit ist der Vollautomat einsatzbereit und produziert einen wohlschmeckenden Kaffee, der kaum Wünsche offen lässt. Wer auf die Schnelle heißes Wasser für Tee benötigt, kann dieses ebenso aus dem Delonghi ECAM 23420 SB entnehmen.

Wie aber sieht es mit der Qualität des Kaffees aus? Nicht nur herkömmlichen Kaffee und Café Crema stellt die Delonghi her, auch Cappuccino und Latte Macchiato mit einem leckeren Milchschaum sind kein Problem. Sieht man sich die Kundenrezensionen bei Amazon an, fällt auf, dass alle Kunden den Milchschaum positiv erwähnen. Dieser ist nicht nur erstaunlich heiß, sondern schmeckt auch noch hervorragend. Die Zubereitung des Kaffees ist dabei erstaunlich leise, denn die Maschine ist mit einem sogenannten Flüstermahlwerk ausgestattet. Das Mahlwerk des Kaffeevollautomaten kann man in 13 verschiedenen Stufen einstellen; darüber hinaus lässt sich die Temperatur des Kaffees individuell regulieren. Über die Option „Mein Kaffee“ kann sich jeder Benutzer seine eigene bevorzugte Kaffeestärke individuell abspeichern. Wer es hingegen besonders eilig hat, nutzt einfach die „Zwei-Tassen“-Funktion, mit welcher man zwei Tassen auf einmal füllen kann. Der Vollautomat verfügt über ein Entkalkungsprogramm, welches völlig selbstständig läuft. Zusätzliche Reinigungstabletten sind nicht nötig; der Wartungsaufwand ist im Vergleich zu anderen Kaffeevollautomaten minimal. Von Zeit zu Zeit sollte man die Brühgruppe reinigen – diese kann man einfach nach vorne hinausziehen.

Der DeLonghi ECAM 23420 SB ist nicht umsonst momentan einer der beliebtesten Kaffeevollautomaten, der bei Amazon bereits für 439 Euro angeboten wird. Das Preis-Leistungsverhältnis kann sich bei diesem Modell mehr als sehen lassen.

DeLonghi ECAM 23.420.SB Kaffee-Vollautomat Cappuccino (1.8 l, Dampfdüse) silber-schwarz
4.3 von 5 Sternen 4.3 von 5 Sternen
bei 79 Kundenbewertungen
aktueller Amazon Preis : nur 399,00€
Jetzt zum Angebot und sparen.
zum Testbericht
9

Philips Saeco HD8743/11 XSMALL Kaffeevollautomaten im Test

Wie die Bezeichnung „XSMALL“ im Namen bereits verrät, ist dieser Automat eine der kleineren Maschinen. Deshalb ist sie vielleicht für Viel-Kaffeetrinker weniger geeignet, für Singlehaushalte oder aber kleine Büros, in denen nur hin und wieder Gäste bewirtet werden, sehr praktisch und gut. Und da Kaffee so oder so am besten mit frischem Wasser schmeckt, braucht man auch keinen großen Wassertank, in dem das Wasser dann unter Umständen lange steht und dadurch ein Nährboden für Keime ist. Beim Philips Saeco HD8743/11 Kaffeevollautomat Test hat nicht nur die Saeco selbst, sondern auch die Bedienungsanleitung viele Positivpunkte erhalten. Wer diese einmal konzentriert durchliest, kann den Kaffeevollautomaten anschließend einfach bedienen und sich an wirklich exzellentem Kaffee erfreuen. Der Philips Saeco HD8743/11 XSMALL hat auch in Sachen Preis Form und Aussehen eine gute Bewertung gebracht. Dieser Vollautomat macht trotz der geringen Größe auch optisch einen guten und soliden Eindruck. Die äußere Form kann man durchaus als elegant bezeichnen und das Design passt sich mit seiner matten Oberfläche gut an die jeweilige Umgebung an. In Sachen Innenleben bringen Testberichte die wahren Stärken und Schwächen ans Licht. Denn nach jedem Einschalten und auch vor dem nächsten Ausschalten reinigt sie ihre Kaffeeausläufe automatisch. Das ist nicht nur in hygienischer Hinsicht ein eindeutiger Pluspunkt, sondern auch in Sachen Qualität und Geschmack. Dies zeigen die Testberichte der Maschinen eindeutig. Denn somit hat der Kaffeegenießer wirklich nur frisch aufgebrühten Café in seiner Tasse und nicht auch noch die in der XSMALL verbliebenen Reste vom Vortag. Wichtig ist bei dieser Reinigung lediglich, dass man sich kurz die Zeit nimmt und abwartet, bis dieser beendet ist, bevor man seine Tasse unter den Auslauf stellt. So kann das zur Reinigung verwendete Ablaufwasser im Test in die integrierte Tropfschale fließen, die dann je nach Bedarf schnell und vor allem gründlich gereinigt werden kann. Alles in allem ist der Philips Saeco HD8743/11 XSMALL eine praktische und qualitativ empfehlenswerter Kaffeevollautomat für wenige Euro, die ihren Zweck in Hinsicht Geschmack, Optik, Hygiene, Bedienbarkeit mehr als nur gut erfüllt. Für Singles und Wenig-Kaffeetrinker auf alle Fälle empfehlenswert!

Philips Saeco HD8743/11 Kaffee-Vollautomat Xsmall (1 l, 15 bar, Dampfdüse) schwarz
4.0 von 5 Sternen 4.0 von 5 Sternen
bei 295 Kundenbewertungen
aktueller Amazon Preis : nur 248,60€
Jetzt zum Angebot und sparen.
zum Testbericht
10

Saeco RI9752/01 ODEA GO im Test

Um es gleich zu Beginn auf den Punkt zu bringen: Bei diesem Vollautomaten stimmt das gewünschte Ergebnis: Der Saeco RI9752/01 Kaffeevollautomat ODEA GO brüht sehr guten und auch sehr heißen Kaffeegenuß. Und auch die von der Konsistenz her cremig und doch fest aufgeschäumte Milch ist heiß und nicht etwa nur lauwarm, wie dies bei manch anderen, zum Teil auch weit teureren Kaffeevollautomaten im Test leider der Fall ist. Dieser Vollautomat ist vom Preis – Leistungsverhältnis auf jeden Fall absolut empfehlenswert und daran sollte man auch eventuell Kritikpunkte, wie beispielsweise die Größe des Wassertanks, des Bohnen- und des Tresterbehälters anpassen. Denn dieser Kaffeevollautomat ist vom Preis und vom Einsatzbereich für den kleinen Haushalt konzipiert und nicht etwa für die Bewirtung zahlreicher Gäste, die zudem noch abwechselnd Cappuccino, Espresso und Tee serviert bekommen möchten. Geht man also davon aus, dass diese Maschine in der dafür bestimmten Zielgruppe eingesetzt wird, ergibt der Test ein insgesamt sehr zufriedenstellendes Ergebnis. Denn nicht nur die Bedienbarkeit, sondern auch die Reinigung dieser Maschine ist einfach und von der Grundidee her so konzipiert, dass man mit wenigen Handgriffen ein optimales Ergebnis erzielen kann. Man kann sogar auf den Einsatz teurer Spezialreinigungsmittel verzichten, da die Brühgruppe von Hand gereinigt und anschließend auch auf einfache Weise wieder eingesetzt werden kann. Im Gegensatz zu mach teuren Kaffeevollautomaten braucht man also kein abgeschlossenes Technikstudium, um die Funktionsweise der einzelnen Elemente zu verstehen. Davon aber mal abgesehen, reinigt sich die Maschine vor jeder erneuten Verwendung von selbst, man kann sich also immer sicher sein, nur den soeben frisch aufgebrühten Kaffee in seiner Tasse vorzufinden und keine Kaffeewasserreste der letzten „Produktionseinheit“. Zum Abschluss noch ein kurzes und knackiges Fazit: Dieses Gerät hält, was sie verspricht und ist nicht nur rundum einfach und gut bedienbar, sondern liefert zudem ein weitaus wohlschmeckenderes Kaffee-Endprodukt als so manch andere, zum Teil sogar teureren Kaffeevollautomaten das von sich behaupten kann!

Saeco RI9752/01 Odea Go Kaffee-Vollautomat (15 bar, Dampfdüse) grau-silber
4.1 von 5 Sternen 4.1 von 5 Sternen
bei 239 Kundenbewertungen
aktueller Amazon Preis : nur 236,50€
Jetzt zum Angebot und sparen.
zum Testbericht
11

Kaffeevollautomaten Test: Saeco HD8761/01 Minuto

Galten Kaffeevollautomaten in der Vergangenheit vor allem als Maschinen für Cafes und Restaurants, haben sich im Zuge der kompakten Kapsel- und Padsysteme immer mehr Hersteller mit der Fertigung von Kaffeevollautomaten für den Heimgebrauch beschäftigt. Dabei liegt der Vorteil der Automaten klar auf der Hand, denn die Kombination aus schneller Zubereitung und gutem Aroma vereint die Vorzüge der klassischen Filtermaschinen mit denen der neueren Systeme.

Der italienische Haushaltsgerätehersteller Saeco (seit Juli 2009 im niederländischen Elektronikkonzern Philips integriert), der gerade durch die Produktion hochwertiger Kaffeegeräte Bekanntheit erlangt hat, bringt mit dem HD8761/01 Minuto einen kompletten Vollautomaten für den Hausgebrauch. Als erstes fällt einem die Kompaktheit des Geräts auf, welches dank der schlanken 22 cm selbst in kleineren Küchen Platz findet. Das Prinzip eines Vollautomaten, die Eingabe von ganzen Bohnen und das Mahlen in dem integrierten Mahlwerk, funktioniert bei der Saeco Maschine gewohnt zuverlässig. Der Bohnenbehälter lässt sich mit bis zu 250 Gramm Bohnen befühlen, die Intensität des zu brühenden Kaffees kann manuell angepasst werden und lässt somit zwischen 7 und 10,5 Gramm Kaffee pro Tasse zu. Durch den Wasserbehälter mit einem Volumen von 1,8 Litern lassen sich auch mehrere Tassen zufrieden stellend aufbrühen. Wie es sich beinahe für eine italienische Maschine gehört, wird bei der Saeco HD8761/01 Minuto besonders viel Wert auf die Zubereitung eines Espresso gelegt ohne dabei allerdings den normalen Kaffeegenuss zu vernachlässigen.

Ein Hauptkritikpunkt an Vollautomaten war in der Regel die umständliche Reinigung, die meistens per Hand erfolgen musste. Danke eines integrierten Reinigungsprogramms sowie der Möglichkeit, Bestandteile per Spülmaschine zu waschen, dürften neben der gewohnten Saeco Qualität einer der Hauptpunkte bei der Kaufentscheidung sein. Hierzu zählt ebenfalls das automatische Entkalken der Maschine.

Alles in allem kann der Vollautomat Saeco HD8761/01 Minuto empfohlen werden, gerade für Wenigtrinker, die allerdings Qualität vor günstige Anschaffungskosten stellen. Wobei das Preisniveau auf den täglichen Verbrauch einer Padmaschine hochgerechnet nicht mehr so stark ausfällt wie es auf den ersten Blick den Anschein hat.

Saeco HD8761/01 Minuto Kaffeevollautomat, Dampf-/Heißwasserdüse, schwarz
3.8 von 5 Sternen 3.8 von 5 Sternen
bei 109 Kundenbewertungen
aktueller Amazon Preis : nur 279,00€
Jetzt zum Angebot und sparen.
zum Testbericht
12

Spidem RI9732/82 TREVI CHIARA Kaffeevollautomat Testbericht

Der Automatentest der Spidem RI9732/82 TREVI CHIARA liefert eindeutige und vor allem positive Ergebnisse. Die Bedienführung ist so einfach und klar, dass man sich sogar im morgendlichen Halbschlaf seinen Kaffee zubereiten kann. Mit dem an der rechten Seite angebrachten, leicht hervorstehenden Drehring kann man sozusagen im Handumdrehen die gewünschte Tassenfüllmenge jederzeit individuell einstellen oder verändern. Für den Fall, dass nicht genügend Wasser im Tank oder der Kaffeesatzbehälter voll ist, gibt es Kontrollleuchten, die die entsprechenden Warnhinweise geben. Zudem verfügt dieser über eine schwenkbare Dampfdüse mit Milchaufschäumhilfe. Hiermit wird auch der Cappuccino-Liebhaber zufrieden gestellt. Und damit der Nachwuchs beim Kaffeeklatsch nicht ohne leckeres Getränk am Tisch sitzen muss, kann man mit dieser praktischen Vorrichtung auch Kinder-Cappuccino herstellen – also Kakao mit Milchschaumhaube. Sehr praktisch bei diesem Gerät ist auch die herausnehmbare Brühgruppe. Dieses Herzstück der Maschine muss unbedingt sauber gehalten werden. Was beim Spidem RI9732/82 Kaffeevollautomaten TREVI CHIARA auch gar kein Problem darstellt. Auch dieser Vorgang geschieht sozusagen im Handumdrehen: Herausnehmen, abspülen, erneut einsetzen. Und das selbstverständlich ohne teure beziehungsweise chemische Reinigungszusätze. Der Mahlgrad ist auch bei dieser Maschine individuell einstellbar und somit ist der Spidem RI9732/82 Kaffeevollautomaten TREVI CHIARA durchaus in der Lage, unterschiedliche Anforderungen in Bezug auf Geschmack, Stärke oder Aromaintensität zu befriedigen. Der höhenverstellbare Kaffeeauslauf erlaubt auch die Nutzung der Lieblingstasse, selbst wenn diese nicht den allgemein gängigen Tassennormen entsprechen sollte. Alles in allem ein sehr gutes Testergebnis, welches dadurch, dass nach dem Aufschäumvorgang der Druck immer wieder abgelassen werden muss, nur dann, wenn es mal schnell gehen muss, getrübt wird. Wünschenswert wäre zudem auch die Möglichkeit, den Kaffeeauslauf spülen zu können. Allerdings muss man hierbei auch immer wieder den sagenhaft günstigen Euro Preis den diese Maschinen trotz ihres Keramikmahlwerkes haben, mit in die Waagschale werfen. Manchmal muss man eben Kompromisse eingehen, bei diesem Gerät aber sind diese eindeutig zu Gunsten der Kaffeemaschinenbenutzer, besonders zu dem aufgerufenen Preis ein echtes Highlight.Viel Kaffeegenuß für wenig Euro.

Spidem RI9732/82 Kaffeevollautomat TREVI CHIARA / 15 bar / 1,7 l Wasserbehälter / Dampfdüse / hellgrau
4.2 von 5 Sternen 4.2 von 5 Sternen
bei 287 Kundenbewertungen
leider nicht mehr lieferbarzum Testbericht
13

Melitta E 950-101 Kaffeevollautomaten Caffeo Solo schwarz Testberichte

Wer auf der Suche nach einem Kaffeeautomaten ist, der sich ohne großen Schnickschnack aufs Wesentliche reduziert und trotzdem sehr gute Ergebnisse bei der Kaffeezubereitung liefert, der wird bei der Melitta E 950-101 Caffeo Solo schwarz ganz schnell fündig werden. Der durchgeführte Test lieferte in Bezug auf die Punkte, Zubereitung, Reinigung, Stromverbrauch und Euro Preis – Leistungsverhältnis ein sehr gutes Ergebnis. Und auch bei den Maßen gibt es keine Kompromisse, diese Kaffeevollautomaten sind sehr schlank und findet auch noch in der kleinsten Küche seinen Platz. Der Melitta E 950-101 Caffeo Solo schwarz ist sogar derzeit einer der kleinsten Kaffeevollautomaten auf dem Markt und er behauptet sich im unserem Kaffeevollautomaten Test gegen seine vielen „großen Brüder“ nicht nur wegen seiner Kompaktheit, sondern auch aufgrund seines edlen und puritistischen Designs. Für die Kaffeebereitung werden zuerst die Bohnen frisch gemahlen und anschließend in der Brüheinheit unter Druck aufgebrüht. Natürlich geschieht dies beim testen ohne großen Aufwand seitens des Kaffeetrinkers. Ein Klick genügt und schon geht es los. Der beim Brühvorgang enstehende Kaffeesatz sammelt sich dann anschließend automatisch im Tresterbehälter. Ist dieser voll, wird der Nutzer über die roten LED-Symbole des Displays darauf hingewiesen und man kann die Maschine dann mit wenigen Handgriffen wieder in den optimalen Nutzungszustand bringen. Gleiches gilt auch für das Nachfüllen von Wasser oder Kaffeebohnen. Wer also bereit ist, den roten Hinweis-Symbolen Folge zu leisten, kann bei dieser Maschine so gut wie nichts falsch machen. Sogar der Hinweis, wann es mal wieder Zeit für die Reinigungs- und Entkalkungsprogramme ist, kommt in aller Deutlichkeit und kann somit nicht übersehen werden. Das integrierte Reinigungs-, Entkalkungs- und Spülprogramm funktioniert laut der Testberichte dann auf Knopfdruck und somit ist nicht nur das Heißgetränk schnell zubereitet, sondern auch das Thema Gerätepflege im Handumdrehen erledigt.

Melitta E 950-101 Kaffeevollautomat Caffeo Solo mit Vorbrühfunktion, schwarz
4.2 von 5 Sternen 4.2 von 5 Sternen
bei 354 Kundenbewertungen
aktueller Amazon Preis : nur 387,12€
Jetzt zum Angebot und sparen.
zum Testbericht
14

Siemens TK58001 Espresso-Vollautomat Testberichte

Dieser Testbericht liefert vor allem eines: Einen sehr heißen und geschmacklich sehr aromatischen Kaffeegenuß bzw. Espresso. Auch Cappuccino oder Latte Macchiato unterscheiden sich dank der exzellent funktionierenden Milchschaumdüse weder im Geschmack noch in der Konsistenz von Kaffeeheißgetränken, die mit Gastronomiegeräten aufgebrüht wurden. Dieses Gerät ist also nicht nur von der beeindruckenden Optik und der einfachen Bedienbarkeit bei unserem Vergleich her eine gute Investition, sondern bietet auch in Sachen Geschmack und Qualität ein rundum harmonisches Ergebnis. Was dieser Vollautomat unter anderem von ihren Konkurrentinnen unterscheidet, ist die sehr geringe Spülwassermenge und die in einem angenehmen Bereich liegende Lautstärke des Mahlwerks. Auch ohne Klartextdisplay ist die Bedienung denkbar einfach und dank der auf der Front aufgedruckten Symbole nahezu selbsterklärend. Durch die variabel einstellbare Temperatur kann man bei diesem Kaffeevollautomaten auch sehr heißen Café zubereiten, was natürlich für weitere Pluspunkte sorgt. Sehr praktisch bei diesem Preis ist auch der große Wassertank, er fasst 1,8 Liter und muss damit nur bei sehr intensivem Gebrauch häufig nachgefüllt werden. Auch der Behälter für den Bohnenvorrat spart nicht an Größe und somit ist die Maschine auch für den schnellen Kaffeegenuss zwischendurch ohne große Vorbereitungen einsatzbereit. Zudem gibt es auch einen Pulverschacht für bereits gemahlenen Kaffee, weshalb man auch innerhalb eines Tages ohne großen Aufwand zwischen zwei Kaffeesorten hin- und herwechseln kann. Auch hinsichtlich der Reinigung, die auch bei diesem Gerät leider nicht entfallen kann, kann man beim Kaffeevollautomat-Test nur über positive Eindrücke berichten. Die Brühgruppe kann man mit wenigen und zudem auch einfachen Handgriffen entnehmen, anschließend manuell reinigen und anschließend auch zügig wieder einsetzen. Zudem gibt es auch eine sehr praktische Funktion, die dafür sorgt, dass die Maschine in regelmäßigen Abständen durchgespült und gründlich gereinigt wird. Ein kleines Manko ist die Auffangschale für das Spülwasser. Hier ist der Rand etwas niedrig und wenn sie voll ist, muss man schon geschickt balancieren können, damit auf dem Weg zwischen Maschine und Spülbecken auch kein Tropfen verloren geht. Doch wenn man sich auf diesen kleinen, bauartbedingten Mangel dahingehend vorbereitet, dass man die Auffangschale einfach rechtzeitig entleert, fällt auch dieser Minuspunkt nicht mehr ins Gewicht. Fazit: Wer die Faktoren hohe Qualität und niedriger Preis miteinander verbinden will, kann sich bedenkenlos für diese Maschine entscheiden.

Siemens TK58001 Espresso-Vollautomat / 1400 Watt / 15 bar Thermoblock-Pumpen-System
4.3 von 5 Sternen 4.3 von 5 Sternen
bei 86 Kundenbewertungen
leider derzeit nicht lieferbarzum Testbericht
15

Kaffeevollautomat Test Cafe Bonitas Modell 2012

Dieser Detailtestbericht ergibt eine ganz klare Kaufempfehlung. Testberichte beweisen, Kaffeevollautomaten von Cafe Bonitas mit Touchscreen Display 2 Tassenfunktion Tassenwärmeplatte für 6 Tassen 19 Bar Druck 1350 Watt Fassungsvermögen 1,6 Liter sind einfach zu bedienen. Die Bedienungsanleitung ist klar und verständlich formuliert, was bei den vielen Einstellmöglichkeiten dieses Produkts sehr wichtig ist. Natürlich ist die Bedienung dank des innovativen Touchscreens denkbar einfach. Dennoch sollte man sich die Zeit für das Lesen der Betriebsinformationen nehmen, um auch wirkliche alle Möglichkeiten dieses hochwertigen Produkts ausschöpfen bzw. ausreizen zu können. Mit dieser Maschine kann man ebenso aromatischen Café mit sehr dichter Crema wie auch Cappuccino oder Milchkaffee mit lang anhaltendem Milchschaum herstellen. Sehr angenehm ist auch die wahlweise Nutzung von Kaffeebohnen oder gemahlenem-Kaffee, die durch zwei voneinander getrennte Behälter ermöglicht wird. Etwas gewöhnungsbedürftig ist vielleicht das Fehlen eines Ein- und Ausschaltknopfes. Die Maschine wird nämlich über eine Berührung des Touchscreens in Betrieb einsatzbereit. Außerdem reagiert der Sensor für den Restebehälter teilweise etwas überempfindlich und fordert manchmal auch bei nur halbvollem Behälter bereits zur Entleerung auf. Das Kegelmahlwerk ist aus hochwertigem Edelstahl und kann bezüglich des Mahlgrads variiert werden. Allerdings ist es sehr laut und das kann auch bei sehr empfindlichen Menschen durchaus zu einer Abwertung des allgemein guten Gesamteindrucks führen. Alles in allem aber bietet dieses Gerät neben einem sehr leckeren Kaffee auch ein sehr gutes Preis – Leistungsverhältnis und trotz des etwas lauten Mahlwerkes ganz klar empfehlenswert. Bei der Cafe Bonitas bekommt man noch was für seine Euro.

CAFE BONITAS / CubeStar Silver-Black / Kaffeevollautomat / Touchscreen / Wochentimer / 19 Bar / 1,6L Tank / Kaffeeautomat
4.2 von 5 Sternen 4.2 von 5 Sternen
bei 161 Kundenbewertungen
aktueller Amazon Preis : nur 369,90€
Jetzt zum Angebot und sparen.
zum Testbericht
16

Im Kaffeevollautomaten Test Jura Impressa C5

Dieser Jura Kaffeevollautomat Test könnte eigentlich sehr kurz gehalten werden, denn man kann der Jura auch ganz einfach in drei Worten beschreiben: Gut. Gut. Gut. Auch wenn das Kaffee-Ergebnis vielleicht für manche Geschmäcker zu stark aus der Jura C5 kommt, kann man diesem Vollautomaten deswegen keinen Minuspunkt geben. Ganz im Gegenteil, denn es zeigt, dass das Aroma der Kaffee- oder Espressobohnen ohne Verluste ausgeschöpft wird beziehungsweise das intelligente Vorbrühsystem für ein Optimum an Aroma auch wirklich seine Dienste tu. Wem der Café oder Espresso zu stark wird, kann das über die Bohnen, die Wassermenge oder über die Mahlgradeinstellung ausgleichen. Schließlich verfügen diese Jura über ein 6-stufiges Hochleistungs-Kegelmahlwerk, beim dem wie auch bei allen anderen Mahlwerken gilt: Je feiner die Bohnen gemahlen werden, desto stärker wird anschließend der Café oder der Espresso. Außerdem kann man mit der Easy-Auto-Cappuccino-Düse sehr leckeren, festen und von der Konsistenz her sehr cremigen Milchschaum bereiten. Ein weiterer Vorteil dieser sehr hochwertigen Maschine ist das integriertes Spül-/Reinigungs-/Entkalkungsprogramm. Dieses trägt durchaus zur Langlebigkeit dieser Maschine bei und sollte natürlich auch regelmäßig beziehungsweise in den empfohlenen Wartungsabständen durchlaufen. Sehr schön am Jura Impressa C5 schwarz ist auch die programmierbare Ausschaltzeit. So wird zum einen Strom gespart und zum anderen sollten ja Geräte, die in irgendeiner Form mit der Thematik „Aufheizen“ verbunden sind, aus Sicherheitsgründen nur während des Gebrauchs eingeschaltet sein. Mit der Dampf- und Heißwasserfunktion kann man auch schnell mal heißes Wasser für Tee oder eine Tassensuppe erhitzen. Außerdem bietet diese Maschine auch noch Platz für eine zweite, bereits vorgemahlene Kaffeesorte. Alles in allem ist die Liste der vielen Vorteile, die das klare „Ja!“ für die Kaufentscheidung bringen, fast unendlich lang, weshalb man sich am besten selbst von dem leckeren Kaffee, der einfachen Reinigung und Handhabung überzeugen.

Jura Impressa C5 Kaffeevollautomat schwarz
3.7 von 5 Sternen 3.7 von 5 Sternen
bei 82 Kundenbewertungen
aktueller Amazon Preis : nur 550,00€
Jetzt zum Angebot und sparen.
zum Testbericht
17

Krups EA 8260 Espresso-Kaffee-Vollautomat Testberichte

Dieser Kaffeevollautomat Test bezieht sich auf die Krups mit der Modellbezeichnung Krups EA 8260 Espresso-Kaffee-Vollautomat aluminium/schwarz, Stiftung Warentest GUT 12/2010 und lieferte gute bis sehr gute Ergebnisse.Von den Abmessungen her ist die Krups ungewöhnlich klein und kompakt, weswegen ihn seine Anhänger auch liebevoll „den kleinsten Vollautomaten der Welt“ nennen. Und das, obwohl er vom Innenleben her einer der größten ist! Vom Gesamtbild her ist er im Test ansprechend und modern gestaltet, das Design zeigt sich in einer hochwertiger Ausführung zu einem angemessenen Preis. Die Technik ist vom ersten bis zum letzten Arbeitsablauf klar durchdacht und mit einfachen Handgriffen umsetzbar. Das Brühergebnis der Krups selbst, also vor allem der Espresso schmeckt sehr gut, hat ein rundes Aroma und kann in Bezug auf Stärke oder Portionsgröße durch die Wassserzufuhreinstellung reguliert werden. Was außerdem sehr positiv auffällt, ist der „ungetrübte“ Geschmack. Das Brühprodukt schmeckt einfach, wie es schmecken soll und hat keinen an Plastik erinnernden Nebengeschmack. Natürlich ist ein solches Ergebnis selbstverständlich, da es aber dennoch nicht bei allen Kaffeevollautomaten der Regelfall ist, wird es hier extra erwähnt. Sehr erfreulich ist auch die Reinigungsfunktion. Hier macht die Krups alles selbst, man muss die Brüheinheit also nicht, wie das bei vielen Konkurrenzgeräten der Fall ist, herausnehmen und separat abspülen. Das spart nicht nur Arbeit, sondern auch Wasser. Letztendlich müssen im Test nur der Tresterbehälter und das Auffangschubfach nach von Hand geleert und gereinigt werden. Doch auch das geht mit wenigen Handgriffen und kann auch mit einem sehr geringen Wasserverbrauch durchgeführt werden. Wer sein Heißgetränk gerne mit Milch trinkt oder auch mal für seine Kinder schnell eine Portion Milch heiß machen möchte, der ist mit der CappuccinoPlus-Aufschäumhilfe sehr gut bedient. Hiermit gelingt ein wirklich guter und stabiler Milchschaum, der nicht nur lange hält, sondern auch eine sehr cremige und somit angenehme Schaumkonsistenz aufweist. Außerdem hält das innovative Crematic System, was es verspricht. Die Crema ist dicht und wer seinen Kaffee oder Espresso schnell trinkt, kann sie zum Schluss auch noch aus der Tasse auslöffeln. Rundum also ein gutes Gerät für wenig Euro, für das man sehr gerne nach dem Kaffeevollautomaten Test eine Kaufempfehlung ausspricht.

Krups EA 8260 Kaffee-Vollautomat aluminium / 15 bar / 1,8 l Wasserbehälter / Cappuccinatore/ schwarz
4.1 von 5 Sternen 4.1 von 5 Sternen
bei 58 Kundenbewertungen
aktueller Amazon Preis : nur 717,73€
Jetzt zum Angebot und sparen.
zum Testbericht
18

Merol mit LCD-Touch-Display im Test

Der Testbericht dieses Kaffeevollautomaten brachte erstaunlich gute Ergebnisse. Erstaunlich deshalb, weil man für diesen Preis eigentlich nicht so viel Leistung und Qualität erwartet. Der Kaffee schmeckt lecker und ist heiß, was bei vielen anderen Maschinen ja durchaus nicht selbstverständlich ist.Über die Ansaugfunktion kann man schnell, leicht und effektiv Milchschaum herstellen, der Schaum ist wirklich super, hält lange und sieht auch sehr schön aus. Leider ist der Mahlgrad des Kaffees nur in drei Stufen einstellbar, was zwar auch bei vielen anderen Kaffeevollautomaten Standard ist, aber dennoch ist hier der Ansatz für eine Verbesserungsmöglichkeit nach unserem Test gegeben. Die Bedienbarkeit der Maschinen mit LCD-Touch-Display Espresso Vollautomat Kaffeemaschine ist denkbar einfach, denn sie lässt sich intuitiv und bequem über das Touch-Display bedienen. Das Mahlwerk ist etwas laut und auch die Brühgruppe lässt bei der Arbeit von sich hören. Dennoch aber liegt der dadurch entstehende Geräuschpegel durchaus in einem akzeptablen Bereich, der lediglich signalisiert, dass hier „etwas passiert“. Interessant bei dieser Maschine ist auch, dass die Sprache der Bedienungshinweise in acht Sprachen frei wählbar ist. Die Tassenablage besteht aus Edelstahl und unterstreicht damit das durchaus edle Design. Und obwohl dieser Vollautomat kein klassisches Markengerät ist, hat er doch eine italienische Markenpumpe namens „INVENSYS-Pumpe“, die im Test mit einer Druckstärke von 19 bar arbeitet, was auch bei vielen teuren Markenprodukten nicht zur Standardausrüstung gehört. Beim Merol kann man mit einer Einschränkung eine Kaufempfehlung aussprechen. Sie kann zwar durchaus mit teuren Markenprodukten mithalten und bietet ein fast nicht zu übertreffendes Preis-Leistungsverhältnis, allerdings ist ein eventueller Reperaturfall schwierig, da der Hersteller in China sitzt und es kein deutsches Servicenetz gibt. Zwei Jahre Gewährleistung sind kein Thema, allerdings eventuelle Folgereparaturen. Daher belegt die ansonsten gute Maschine keinen höheren Platz auf unserer Kaffeevollautomat Bestenliste.

Kaffeevollautomat mit LCD-Touch-Display Espresso Vollautomat Kaffeemaschine
4.1 von 5 Sternen 4.1 von 5 Sternen
bei 19 Kundenbewertungen
leider nicht mehr lieferbarzum Testbericht
19

BEEM D2000 im Test

Diese Kaffeemaschine mit Mahlwerk bietet einen Luxus, den man, hat man ihn erst einmal kennengelernt, nicht mehr missen möchte: Eine 24-Stunden-Zeitschaltuhr für zeitversetztes Mahlen und Brühen oder nur Brühen. Wer also vom Aroma eines frisch aufgebrühten Kaffees geweckt werden will, der wird diese Maschine lieben. Egal, ob das Pulver der Rücksicht auf die noch schlafenden Mitmenschen wegen schon am Vorabend gemahlen wurde oder nicht, ein frisch gebrühter Kaffee, der darauf wartet, genossen bzw. getrunken zu werden, ist allemal ein guter Grund, frisch und voller Vorfreude auf den Tag aufzustehen. Somit erwirbt man zusammen mit dieser Maschine auch ein gutes Stück Lebensqualität, welche durch die Einfachheit der Bedienelemente und die leicht durchzuführende Reinigung dieser Kaffeemaschine mit integriertem Mahlwerk in keiner Weise getrübt wird. Zudem beweist der Test des Kaffeevollautomaten, dass es auch in Bezug auf das Preis-Leistungsverhältnis keine bemerkenswerten Kritikpunkte gibt. Die Maschine ist solide verarbeitet und auch wenn das Auspacken aus dem Karton etwas aufwändig ist, ist sie anschließend doch sehr schnell einsatz- und betriebsbereit. Selbstverständlich muss man auch hier vorab erst einmal die Betriebsanleitung aufmerksam lesen, aber das sollte einem ein guter und qualitativ hochwertiger Kaffee auch wert sein. Vor dem ersten Kaffeegenuss entsteht auch beim testen dieser Maschine ein kleiner Reinigungsaufwand, der das Innenleben von evtl. Herstellungspartikeln und Schmierfett befreit. Im Großen und Ganzen kann man für diese Maschinen eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Das gut beleuchtete Display ist von der Bedienbarkeit nahezu selbsterklärend, die im Lieferumfang enthaltende Kaffeekanne tropft nicht und der Kaffee, der entweder mit frisch gemahlene Bohnen oder vorgemahlenem Kaffeemehl gebrüht wird, hat ein rundes und wohlschmeckendes Aroma. Der einzige kleine Minuspunkt ist der Dampf, der nicht ganz aus dem Filterbereich entweichen kann. Hier sollte dann nach dem Betrieb eine kurze Reinigung des Kaffeevollautomaten mit einem trockenen Tuch erfolgen oder man lässt einfach die Filterklappe offen stehen, damit der Rest des Wassers noch verdunsten kann. Insgesamt ist diese Maschine durchaus ihr Geld und eine ausdrückliche Empfehlung wert.

BEEM Germany Fresh-Aroma-Perfect, Kaffeemaschine mit Mahlwerk, Edelstahl
3.9 von 5 Sternen 3.9 von 5 Sternen
bei 405 Kundenbewertungen
aktueller Amazon Preis : nur 99,00€
Jetzt zum Angebot und sparen.
zum Testbericht
20

DeLonghi ESAM 3550 – ganz nahe am Kaffeevollautomat Testsieger

Dieser Kaffeevollautomat Test bezieht sich auf einen Kaffeevollautomaten, der das Thema „Zubereitung eines köstlichen Cappuccinos“ nicht als Nebensache betrachtet. Hierfür garantiert die “Automatic Cappuccino”-Funktion mit dem De´Longhi Patent IFD. Und es ist wirklich ganz einfach, man muss nur eine Tasse oder ein Glas unter den Auslauf des Kaffeevollautomaten stellen und den P.C.-Knopf betätigen. Und schon in wenigen Sekunden hat man einen perfekten Cappuccino oder Latte Macchiato vor sich stehen. Ganz elegant, also durch einen einfachen Knopfdruck werden Milch und Espresso im gewünschten Verhältnis vermischt und abgegeben. Das bei vielen anderen Kaffeevollautomaten erforderliche Aufschäumen der Milch mittels einer Dampfdüse entfällt genauso wie eventuell anfallende Aufheiz- und Entlüftungszeiten. Wer sein optimales Mischungsverhältnis herausgefunden hat, wird nie mehr auf seinen “Lieblings-Cappuccino” verzichten müssen! Die Bedienung dieser hochwertigen Maschine ist zudem kinderleicht und auch wenn die Bedienungsanleitung relativ kurz gefasst ist, ist sie dennoch gut verständlich erklärt. Und selbst die Gruppe der „Bedienungsanleitungs-Verweigerer“ schafft es in kurzer Zeit, dieses Gerät sachgerecht zu bedienen. Denn das gut lesbare Display informiert über sämtliche Schritte, die noch getan werden müssen beziehungsweise welcher Behälter nachgefüllt oder entleert werden sollte. Wichtig ist lediglich, dass man die entsprechenden Hinweise auch befolgt. Denn nur eine regelmäßig gereinigte Maschine kann schließlich auch ein qualitativ hochwertiges Produkt liefern. Auch eine regelmäßige Reinigung des Milchbehälters und der Düsen sollte für den Besitzer dieser Maschine genauso selbstverständlich wie der regelmäßige Entkalkungsvorgang sein. Dieser empfiehlt sich auch dann, wenn man nur stilles Mineralwasser benutzt, denn letztendlich gibt es immer irgendwelche Rückstände, die mit der Zeit dem Kaffeevollautomaten schaden könnten. Wer also bereit ist, etwas Zeit und Geld für die Reinigung und Pflege „seiner“ Maschine zu investieren, der kann bei dieser Maschine bedenkenlos zugreifen. Nicht nur, weil die Qualität sehr hoch, sondern auch der Preis für einen Kaffeevollautomaten dieser Qualitätsstufe verhältnismäßig niedrig ist. Alle weiteren Details lesen Sie im Kaffeevollautomat Test.

DeLonghi ESAM 3550 Kaffee-Vollautomat Magnifica (1.8 l, 15 bar, integriertes Milchsystem ) schwarz
4.6 von 5 Sternen 4.6 von 5 Sternen
bei 23 Kundenbewertungen
leider nicht mehr lieferbarzum Testbericht

Mit dem geeigneten Kaffeevollautomaten zum perfekten Kaffee

Kaffee – vom Privileg des Adels zum entscheidenden Wirtschaftsfaktor

Über die arabische Welt gelangte der Kaffee dessen Ursprung vermutlich auf dem Hochland Äthiopiens liegt im 17. Jahrhundert nach Europa. Im Abendland war der Kaffeegenuss sehr lange ein nobles Statussymbol und aufgrund der extrem hohen Preise ein Privileg des Adels und der Reichen. Das älteste auch heute noch besuchbare Kaffeehaus Europas ist das 1686 gegründete Café Procope in Paris. Kaffeehäuser wurden besonders in der Zeit der Aufklärung beliebte Treffpunkte von Künstlern und Intellektuellen.

Erst der systematische Plantagenanbau führte ab dem 18. Jahrhundert dazu, dass der Kaffee preiswerter und damit für breitere Bevölkerungsschichten erschwinglich wurde.

Bis heute ist Kaffee nach dem Erdöl das zweitwichtigste Handelsgut der Welt. Etwa 6 Milliarden Kilogramm Kaffee werden jährlich produziert. Über 25 Millionen Menschen sind in der Produktion oder im Handel von Kaffee beschäftigt.

Vom Reiz des Koffeins

Kaffee wird aus gerösteten und gemahlenen Kaffeebohnen hergestellt. Der Inhaltsstoff Koffein verleiht dem Kaffee jene stimulierende Wirkung, die für seine besondere Beliebtheit verantwortlich ist. Koffein regt den Kreislauf an, beseitigt Ermüdungserscheinungen und erhöht die Konzentrationsfähigkeit. Diese positiven Eigenschaften des Kaffees ergeben, kombiniert mit dem guten Geschmack, ein extrem beliebtes Genussmittel, das in praktisch allen Haushalten regelmäßig getrunken wird.


Auf die Zubereitung kommt es im Kaffeevollautomat Test an

Egal ob als herkömmlicher Kaffee oder Espresso, ob als Cappuccino oder Latte Macchiato: – neben der sorgfältigen Wahl der Kaffeemarke ist vor allem die Zubereitung für den letztlich entscheidenden Geschmack ausschlaggebend. Der Wunsch nach höchster Qualität und der Möglichkeit, auch kleine Mengen rasch und unkompliziert zubereiten zu können, führte dazu, dass die klassische Filterkaffeemaschine in den Haushalten zunehmend durch Kaffeevollautomaten ersetzt wird.

Das vielfältige Angebot an Kaffeevollautomaten stellt die Kunden vor die Qual der Wahl. Je nach Marke und Modell muss einiges an Geld investiert werden. Damit sich der Kauf lohnt, achten qualitätsbewusste Kunden auf die wichtigsten Kriterien für eine Kaufentscheidung, die sich für viele Jahr als kluge Investition in ungetrübten Kaffeegenuss und gesteigerte Lebensfreude erweisen sollte. Zudem kann ein Kaffeevollautomat Test hilfreich sein, das perfekte System für die persönlichen Bedürfnisse zu finden.

Das Preis-Leistungsverhältnis im Kaffeevollautomat Test

Wie bei allen anderen Kaufentscheidungen investiert auch der Käufer eines Kaffeevollautomaten in ein bestimmtes Preis-Leistungsverhältnis. Die Freude über einen vermeintlich günstigen Preis kann bald dem Ärger über geringe Haltbarkeit und mangelnde Flexibilität oder auch unzureichende Qualität des hergestellten Getränkes weichen. Nur wer sich bewusst ist, was für eine bestimmte Summe an Geld erwartet werden darf, und worauf man unter Umständen durch die Sparsamkeit am falschen Platz verzichtet wird die getroffene Kaufentscheidung auch langfristig nicht bereuen.

Die Kosten guter Kaffeevollautomaten

Die Kosten eines Kaffeevollautomaten beschränken sich nicht auf den zu entrichtenden Kaufpreis. Zu berücksichtigen ist bereits beim Kauf auch die wahrscheinliche Haltbarkeit der Kaffeemaschine also die Zeit bis aufgrund von Funktionsproblemen ein neues Gerät angeschafft werden muss.
Umwelt- und kostenbewusste Käufer werden auch auf den Stromverbrauch achten. Wie alle anderen Elektrogeräte verbraucht auch ein Kaffeeautomat im Stand-by-Modus Strom. Der durchschnittliche Stromverbrauch im Test sollte also ein nicht zu übersehendes Kriterium für die Auswahl des Produktes darstellen. Qualitativ hochwertige Kaffeevollautomaten verfügen über eine eigene Energiesparfunktion.

Wer seinen Kaffee regelmäßig nicht alleine trinkt, wird zu einem Automaten greifen, der die Zubereitung von zwei Tassen in einem Brühvorgang ermöglicht. Diese Funktion spart im Kaffeevollautomat Test nicht nur Energie sondern auch Zeit. Das gemeinsame Ritual des Kaffeetrinkens sollte ein Genuss sein und kein lästiges Warten auf die Zubereitung der zweiten Tasse.

Geräte mit einer automatischen Entkalkfunktion versprechen eine deutlich längere Haltbarkeit des Automaten. Durch den Einsatz qualitativ hochwertiger Wasserfilter werden dem Wasser schädliche Stoffe entzogen und der für die Geräte so gefährliche Kalk entfernt.
Wenn diese wichtige Funktion fehlt, muss der Käufer selbst für eine regelmäßige Entkalkung sorgen. Da vor allem bei extrem kalkhaltigen Wasser, auch bei einer vorgesehenen Automatik die manuelle Entkalkung in bestimmten Abständen ratsam sein kann, sollte die Umstellung auf manuelle Entkalkung einfach möglich sein.

Die Qualität des zubereiteten Kaffees

Die Qualität eines Kaffees wird von verschiedenen Menschen sehr unterschiedlich beurteilt. Um diesen subjektiven Wahrnehmungen gerecht zu werden, sind Kaffeevollautomaten mit Funktionen ausgestattet, die direkt den Geschmack des Kaffees beeinflussen.

Neben der Kaffeemenge im Kaffeevollautomat Test bestimmt der Mahlgrad bestimmt die Stärke und auch den Geschmack des Kaffees. Je feiner der Kaffee gemahlen wird, umso kräftiger wird er auch im Geschmack. Ein verstellbarer Mahlgrad ermöglicht es dem zuvorkommenden Gastgeber, jede Tasse den Vorlieben des Gastes entsprechend zuzubereiten.
Die Vorbrühfunktion sorgt generell für ein besseres Aroma des Kaffees. Beim Vorbrühen wird das Kaffeepulver mit einer geringen Mengen Wasser angefeuchtet. Dies führt zu einem Aufquellen des Pulvers, Aromastoffe werden besser gelöst und der spezifische Geschmack des Kaffees kommt letztlich perfekt zur Geltung.

Kaffeevollautomaten mit einem Tassenwärmer sorgen dafür, dass der heiße Kaffee auch Minuten nach seiner Zubereitung noch die für den vollen Genuss notwendige hohe Temperatur aufweist.

Flexibilität und Vielseitigkeit

Ein höhenverstellbarer Kaffeeauslauf ist wichtig, wenn mit dem Automaten nicht nur der beliebte Espresso sondern zum Beispiel auch ein Latte Macchiato zubereitet werden sollte. Lästige Kaffeespritzer lassen sich nur vermeiden, wenn der Kaffeeauslauf optimal auf das gewünschte Getränk eingestellt werden kann.

Die Milchschaumfunktion ist für den flexiblen Einsatz ebenso unerlässlich wie die Möglichkeit der Heißwasserausgabe.

Wer Kaffee häufig in größeren Mengen zubereiten möchte, sollte unbedingt auf die Füllmenge des Wassertanks und der Bohnenbehälter achten. Geräte, die die verfügbare Bohnenmenge aktiv überwachen, sorgen dafür, dass der Kaffee niemals aufgrund fehlender Bohnen misslingen kann.
Die Verwendung von Kaffeepulver ist bei einem Kaffeevollautomat Test natürlich nur dann möglich, wenn ein zusätzliches Kaffeepulverfach vorgesehen ist. Dieser sogenannte Bypass-Dosierer ermöglicht im Kaffeevollautomat Test die gleichzeitige Verwendung zweier verschiedener Kaffeesorten. Die Funktion ist vor allem dann besonders hilfreich, wenn ein Gast zum Beispiel einen koffeinfreien Kaffee bekommen möchte.

Mittel einfacher Bedienung zum perfekten Kaffee

Ein Drehteller unter der Maschine gewährleistet die bessere Bedienbarkeit des Automaten.
Zur Bedienerfreundlichkeit gehören auch digitale Displays. Sie bieten in einwandfreiem Deutsch wesentlich mehr Informationen als Produkte mit bloßen Indikatorlämpchen.
Ein Blick auf die programmierbaren Funktionen, die ein Kaffeeautomat anbietet, informiert über die Möglichkeiten, Kaffeedosierung, Mahlvoreinstellung, Vorbrühfunktion und Temperatur einfach zu regeln.

Wer seinen Kaffee morgens zu einer bestimmten Zeit rasch zubereiten möchte, wird die Möglichkeit, die Einschaltzeit zu definieren, sehr schätzen.
Generell sollte die Zeit, die ein Kaffeeautomat im Test vom Einschalten bis zur Herstellung der ersten heißen Tasse des geliebten Getränks benötigt, nicht unterschätzt werden. Wer es morgens sehr eilig hat und nicht unnötig lange auf den Kaffee warten möchte, wird ein Gerät mit sehr kurzer Aufheizzeit zu schätzen wissen.
Wer Cappuccinos oder Latte Macchiatos ohne zeitliche Verzögerung herstellen möchte, wird zu einem Gerät mit dualen Heizelementen greifen. Diese Systeme beseitigen im Kaffeevollautomat Test die Wartezeit, die ein Gerät mit nur einem Heizelement benötigt, um von der Brühtemperatur zur Aufschäumtemperatur aufzuheizen.

Reinigung und Wartung im Test

Die notwendige Reinigung des Kaffeeautomaten ist im Kaffeevollautomat Test nicht nur ein Kriterium für den Geschmack des Kaffees, sondern auch eine Anforderung der Hygiene.
Eine automatische Spülfunktion sorgt für, dass wesentliche Bestandteile des Produktes laufend gereinigt werden.
Generell ist zu prüfen, ob das Gerät für eine grundlegendere Reinigung einfach und risikofrei auseinander zu bauen ist, und ob alle Stellen, die gereinigt werden sollten, auch leicht erreichbar sind.
Eine herausnehmbare Brühgruppe erleichtert die notwendige Reinigung dieses für Hygiene und Geschmack so wichtigen Bauteils entscheidend.

Design – das Auge “trinkt” mit

Eine Kaffeemaschine ist immer mehr als ein bloßes Werkzeug zur Produktion eines ausgezeichneten Kaffees. Auch die Optik eines Kaffeevollautomaten vermittelt einen bestimmten Lifestyle. Der anspruchsvolle Käufer wird zuletzt auch auf das Design des angebotenen Produktes achten.

Kaffee verspricht noble Lebensfreude. Dieses Versprechen vermag nur ein entsprechend sorgfältig ausgewählter Kaffeevollautomat einzulösen.

Generelle Informationen zum Kaffeevollautomat Test bei Wikipedia.